Hydra



Hydra

2014, Fernseher, Kabel
https://vimeo.com/109644821

“Hydra” ist eine Mehrkanal-Videoinstallation. Auf über 25 Röhrenfernsehern, die auf dem Boden verteilt sind, sieht man den Kopf des Künstlers. Jeder Kopf singt eine eigene Melodie, so, dass der Raum mit einem chaotischen Gesang erfüllt ist. Da die Videos unterschiedlich lang und in unterschiedlichen Reihenfolgen auf den Fernsehern verteilt sind, ist der Klang nie derselbe und unkontrollierbar. Man hat das Gefühl, die Installation würde zum Leben erweckt. Die Fernseher sind mit einer großen Menge von falschen Kabeln miteinander verbunden, welche aus einem Loch in der Decke „herauswachsen“. Der Aspekt der Zusammenwirkung zwischen dem Zentrum und der Peripherie war ausschlaggebend für diese Arbeit,die nach dem Ungeheuer aus der altgriechischen Mythologie benannt wurde
Heute waren schon 2 Besucher (10 Hits) hier!
© Leonid Kharlamov